FAQ_Konzept

Online Veranstaltungen leben von der Beteiligung der Teilnehmer*innen. Allerdings ist es für die leitende oder moderierende Person oft nicht leicht hier den Überblick zu behalten. Im Chat werden häufig auch technische Probleme geäußert oder schlicht Kommentare abgegeben. Ein zusätzliches Tool, um Fragen gezielt zu einzelnen Themen einzuholen, hilft hier weiter.

Alle hier vorgestellten Tools sind auch für Präsenzveranstaltungen geeignet unter der Voraussetzung, dass alle ein Smartphone dabei haben. Die Bewertung der Tools erfolgt auf Grund eigener Erfahrungen.

  1. TOOL: TRICIDER

Tutorial: https://youtu.be/AG_7CR87Vjo

Fragen sammeln, bewerten, kommentieren, Argumente austauschen, Brainstorming Tool.

  • Der/die Ersteller*in braucht keinen Account.
  • Die Sitzung erstellen und den Link teilen, auch die Teilnehmer*innen müssen sich nicht anmelden.
  • Fragen werden hier zwar Ideen genannt, das ist aber kein wirklicher Nachteil.
  • Die Fragen/Meinungen können von anderen Nutzern*innen mit pro und contra Kommentaren versehen werden, das kann wiederum von anderen bewertet werden.
  • Fragen/Meinungen können bewertet werden und steigen so auf oder ab.
  • Die Sitzung wird für eine selbst festzulegende Zeit gespeichert und kann so vor der Online-Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden.
  • Mit Beendigung der Sitzung können auch Fragen entfernt werden.

Das Tool ist von der Optik her sehr überzeugend und auch die Handhabung ist einfach, sowohl für Moderator*innen als auch Teilnehmer*innen. Gut ist auch die differenzierte Bewertungsmöglichkeit für Fragen und Meinungen und das klare Voting. Das Tool kann vielfältig eingesetzt werden auch im Vorfeld einer Veranstaltung. Nachteil ist die fehlende zusätzliche Kontrolle durch Moderator*innen. Man kann keine unangemessenen Meinungen löschen.

2.TOOL: Flinga

Fragen sammeln, bewerten, farblich kennzeichnen.

Tutorial: https://youtu.be/2Dv-T5OGdPk

  • Man braucht als Ersteller*in einer Sitzung einen Account, dieser ist kostenlos.
  • Um Fragen zu sammeln wählt man die Flinga Wall.
  • Nach der Erstellung der Sitzung kann der Zugangscode geteilt werden, die Teilnehmer*innen müssen sich nicht anmelden.
  • Die Sitzung kann auch vor einer Online-Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Teilnehmer*innen können Fragen eingeben und diese farblich gestalten (nützlich bei mehreren Themen), Fragen anderer Teilnehmer*innen können positiv bewertet werden.
  • Mit der Einstellung „List“ und „Most liked first“ werden die Fragen automatisch sortiert und die mit der höchsten Priorität erscheint zuerst.
  • Es gibt die Möglichkeit Fragen zu editieren oder zu löschen.

Das Tool bietet nicht viele Möglichkeiten ist dafür aber übersichtlich und einfach zu verstehen für Teilnehmer*innen und Moderatoren*innen. Die Farben können bei mehreren Themen zur Unterscheidung genutzt werden. Reicht aus, wenn nur Fragen gesammelt und eine Priorität festgelegt werden soll. Kontrolle durch den/die Moderator*in ist gegeben.

3. TOOL: FRAGMICH.xyz

Fragen sammeln und bewerten, kommentieren.

  • Das Tool lässt sich auch ohne Account nutzen, die Sitzung bleibt 90 Tage gespeichert, kann also auch vor einer Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Teilnehmer*innen brauchen nur den Zugangscode zur Sitzung und müssen sich nicht anmelden.
  • Der/die Nutzer*in legt die Sitzung an und teilt den Code.
  • Die Teilnehmer*innen können nun Fragen stellen und Fragen anderer bewerten. Zusätzlich kann man Fragen kommentieren. Die Anzahl der positiven Bewertungen wird angezeigt. Achtung nur bewertete Fragen werden später in der Präsentation angezeigt. Dies sollte kommuniziert werden!
  • Der/die Ersteller*in der Sitzung kann eine zusätzliche Moderationsseite öffnen. Hier hat man die Möglichkeit Fragen zu löschen oder zu kommentieren.
  • Das Tool bietet einen Präsentationsmodus.

Die Optik des Tools überzeugt nicht. Die Bedienung ist für ungeübte Moderatoren*innen kompliziert und leider gibt es nur kurze Erklärungen. Positiv ist, dass Teilnehmer*innen auch kommentieren können und die Übersichtlichkeit. Für eine reine Fragensammlung geeignet. Kontrolle durch den/die Moderator*in ist gegeben.

4. TOOL: FRAG JETZT

Fragen sammeln und bewerten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Das Tool lässt sich auch ohne Account nutzen, ein Account ermöglicht es aber die Sitzung dauerhaft zur Verfügung zu stellen z.B. schon vor einer Online-Veranstaltung.
  • Die Teilnehmer*innen brauchen nur den Zugangscode zur Sitzung und müssen sich in keinem Fall anmelden.
  • Der/die Nutzer*in legt die Sitzung an und teilt den Code.
  • Die Teilnehmer*innen können nun Fragen stellen und Fragen anderer bewerten. Die Anzahl der positiven Bewertungen wird angezeigt.
  • Der/die Ersteller*in der Sitzung hat jetzt mehrere Optionen: Fragen beantworten bzw. kommentieren und Fragen bejahen/erledigen. Fragen verneinen und kritisch markieren. Fragen mit einem Stern markieren z.B. wenn diese viele positive Bewertungen erhalten haben. Solche Fragen lassen sich später filtern und anzeigen. Fragen können auch gelöscht werden. Fragen mit vielen positiven Bewertungen wandern nach oben.
  • Das Tool bietet einen Präsentationsmodus.

Im Präsentationsmodus ist die Optik überzeugend und übersichtlich. Für ungeübte Moderatoren*innen erfordert die Nutzung eine Einarbeitung, es gibt aber Hilfeseiten und ein Tutorial. Der Einsatz lohnt sich, da man als Moderator*in mit diesem Tool die umfassendsten Möglichkeiten hat Fragen zu beantworten und zu organisieren. Gerade für große Veranstaltungen mit vielen Teilnehmer*innen ist dieses Tool nach einer gründlichen Einarbeitung sehr zu empfehlen.

Autorin: Andrea Hettler Referentin für digitale Bildung