Die moderne Medienwelt ist faszinierend und komplex zugleich und gehört mittlerweile selbstverständlich zum Alltag von Kindern und Jugendlichen dazu. Um deren Bedeutung für Erziehung und Bildung einschätzen zu können, benötigt man umfassende Medienkompetenz. Der Kurs trägt dazu bei, dass die Medienbildung in der Bildungsarbeit angemessen berücksichtigt wird.

Verbindliche Präsenzphasen und E‑Learning‑Einheiten, Webinare sowie Schwerpunktthemen und Praxisaufgaben befähigen dazu, als Medienreferent*innen medienpädagogische und medienerzieherische Themen kompetent zu behandeln.

Den zukünftigen Medienreferent*innen werden von Expert*innen und Medienwissenschaftler*innen die Grundlagen der Medienbildung und der Mediensozialisation bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vermittelt. Die Teilnehmenden können ihr Wissen und ihre Kompetenz durch die Wahl von Schwerpunktthemen vertiefen. Diese Themen reichen von Algorithmus und künstliche Intelligenz über Medienarbeit mit Senior*innen bis hin zu Computer‑, Konsolenspiele und Apps.

Teilnehmen können Lehrkräfte, Erzieher*innen und pädagogische Mitarbeiter*innen, Sozialarbeiter*innen, kirchliche Mitarbeiter*innen und Menschen aus anderen Bildungsbereichen mit Interesse am Umgang mit Medien.

Um dem Bedarf weiter gerecht werden zu können, bietet die Fachstelle Medien der Diözese Rottenburg‑Stuttgart, die Evangelisches Medienhaus GmbH und das Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg ab März 2020 diesen neuen, halbjährigen Kurs zur Qualifizierung für angehende Medienreferent*innen an.

Der Bewerbungsschluss für die Teilnahme am aktuellen Qualifikationskurs ist der 10. Januar 2020.

Eine Übersicht über Inhalte, Termine und Veranstaltungsorte finden Sie in unserem Flyer.

Bewerbung unter: https://www.oekumenischer-medienladen.de/medienreferenten/