Das Jahr 2020 startet gleich mit zwei cineastischen Highlights in Stuttgart: Dem Stuttgarter Filmwinter und den Stuttgarter Kinderfilmtagen.

Den Anfang macht der 33. Stuttgarter Filmwinter vom 16.01.-19.01.2020 zum experimentellen Film und Expanded Media Festival. Die Beschreibung des Programms der Veranstalter lässt innovative Filme und Kunstwerke erwarten, die Grenzgänge wagen:

>>Unsere nächste Festival-Edition bewegt sich an der Schnittstelle zwischen der hypermedialisierten Gesellschaft in all ihren Facetten und all den Dingen, die durch das Raster einer solchen Gesellschaft fallen oder verwischt werden .<<

https://filmwinter.de/

Neben dem internationalen Kurzfilm Wettbewerb und anderen Veranstaltungen für Erwachsene, gibt es spezielle Angebote für Kinder ab 4 Jahren, wie die spannende Kurzfilmreise „Licht aus, Film ab!“ sowie Workshops für Lehrkräfte und weitere Pädagog*innen, z. B. „Augmented Reality-Kunst-Workshop: Smartphones als Mittel künstlerischer Kreativität im Unterricht“ am 17.01.2020 .

In der Expanded Media Ausstellung im Kunstbezirk sind parallel dazu künstlerische Werke aus den internationalen Wettbewerben Medien im Raum und Network Culture zu sehen.

Mehr Informationen zum Programm 2020 sowie den Katalog des Filmwinter-Festival:

In der darauf folgenden Woche finden die Stuttgarter Kinderfilmtage vom 21.01.-26.01.2020 unter dem Motto „Zukunft wohin?“ mit vielen Mit-mach-Angeboten für Kinder- und Jugendliche, sowie Informations- und Fortbildungsveranstaltungen für Eltern und pädagogische Fachkräfte statt.

In diesem Rahmen werden im TREFFPUNKT im Rotebühlplatz der medienpädagogische Fachtag am 22.01.2020 zum Thema „Natürlich nachhaltig! Medien machen’s möglich?“ und der Familienmedientag am 26.01.2020 , bei dem Kinder ab 5 Jahren mit ihren Eltern unter anderem einen Trickfilm herstellen können, angeboten.

Mehr Informationen zu den Stuttgarter Kinderfilmtagen und dem Filmprogramm 2020: