Tafel, Bücher und Tablets

Auf die Tablets: Fertig, los! Lernangebote für Grundschüler*innen im Netz

Das Angebot an Internetseiten mit Lehrinhalten für Kinder ist inzwischen riesig – schwer, da einen Überblick zu behalten. Deshalb stellen wir hier empfehlenswerte Übersichten für den Grundschulbereich vor.

Online Lernen? Aber sicher! Tipps für Eltern

In Deutschland ist es noch nicht üblich digitale Lernangebote im Elementarbereich regelmäßig einzusetzen. Die Fachstelle Medien hat als Hilfestellung wichtige Hinweise und empfehlenswerte Links für das online Home-Schooling für Grundschüler*innen zusammengestellt.

Neue Auflage: Hilfe mein Kind will ein Smartphone.

Die medienpädagogische Broschüre “Hilfe mein Kind will ein Smartphone”, ist nun neu überarbeitet. Der Leitfaden für ist Eltern konzipiert, aber auch für alle anderen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, gegeignet.

„Hilfe, mein Kind will ein Smartphone!” 5. Auflage

Unsere medienpädagogische Broschüre vermittelt Grundwissen zum Thema Smartphones und Apps, die auch auf junge Kinder eine große Faszination ausüben. Klare Empfehlungen zum richtigen Umgang mit dem Smartphone-Wunsch sollen Eltern helfen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die Broschüre kann kostenlos bei der Fachstelle Medien bestellt werden und ist nun in der 5. überarbeiteten Auflage erhältlich.

Medienpädagogische Videos “App+on”

Im Lebensalltag von Jugendlichen gehören Smartphone und die Kommunikation über soziale Netzwerke dazu. Dies bietet Chancen aber auch Risiken, bei denen Heranwachsende Unterstützung brauchen. Im medienpädagogischen Angebot „App+on“ werden in zwei-minütigen Clips Aspekte von sozialen Netzwerken und Smartphones aufgegriffen.

ginlo – der sichere Messenger

Gegen die Nutzung von WhatsApp für die kirchliche Arbeit haben sich die Diözesandatenschutzbeauftragten im März 2017 ausgesprochen, da der Dienst nicht mit dem kirchlichen Datenschutzgesetz vereinbar ist.

Wire – „Die sicherste Art, zusammen zu arbeiten.“

Wire ermöglicht uns Textnachrichten, Bilder, Musik und Videos auszutauschen und untereinander zu telefonieren. Die Hersteller versuchen durch ein schlichtes aber modernes Design und eine benutzerfreundliche Bedienung aus der Bandbreite an Messenger-Diensten herauszustechen.