Filme zum Gedenktag für die Opfer der NS-Zeit

Der 27. Januar ist der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. An diesem Datum fand 1945 die Befreiung der Überlebenden von Auschwitz statt. Die Vereinten Nationen erklärten den 27.01. im Jahr 2005 zum internationalen Gedenktag für die Opfer des Holocaust. Inzwischen gibt es zahlreiche Filme, die sich mit den europaweiten Verfolgungen und Deportationen außerhalb Deutschlands auseinandersetzen – hier eine aktuelle Auswahl.

Lernort Kino: Filme in der pädagogischen Arbeit

Die Vielfalt filmischer Angebote für ein junges Publikum ist groß und spricht viele jugendaffine und aktuelle Themen an. Auch bildungsferne Kinder und Jugendliche lassen sich bereitwillig auf Filme ein, wenn die Geschichte interessant ist und sie emotional anspricht. Filme bieten ausgezeichnete Anreize, um aktuelle Themen des pädagogischen Alltags zu bearbeiten, z. B. Identitätsbildung, Demokratieverständnis, Umgang mit sexuellen Orientierungen, (Cyber-)Mobbing oder Gewalt zur Anschlusskommunikation.

„Genesis 2.0“ von Christian Frei

  Zwei Welten, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Auf der einen Seite die archaische Weite der Insel Neu-Sibiriens, auf der jeden Sommer die Jagd nach Stoßzähnen von Mammuts beginnt. Durch die Erderwärmung taut der Permafrost auf und legt die seit tausenden von Jahren eingefrorenen Skelette frei. Auf der anderen Seite die kühle Welt wissenschaftlicher Konferenzen und Gen-Labore. Sie träumen davon, aus den aufgetauten Zellen neue…

Vorlage Einverständniserklärung & Linksammlung für (GEMA)freie Musik und freie Fotos

Aktive Medienarbeit stellt uns vor viele Herausforderungen: Mal setzt die Technik aus oder die Ideen sind schwer umsetzbar. Aber auch aus rechtlicher Sicht gilt es einige Dinge im Vorfeld zu beachten.

„Ist Wahrheit noch Pflicht?“ – Katholischer Jugendmedienpreis 2018

Zeigt ein Foto auf Instagram das echte Leben oder ist alles nur Fake?, Stimmen die Nachrichten im Internet?, Sind die Models in der Werbung nur mit Photoshop so unglaublich schön? Diese Fragen stellt das Bischöfliche Jugendamt der Diözese Rottenburg-Stuttgart und stimmt damit auf das Motto „Fake! – Ist Wahrheit noch Plicht?“ des Katholischen Jugendmedienpreises 2018 ein. Aufgefordert sind junge Menschen bis zum 25. vollendeten Lebensjahr,…

„Zukunftszeit“ ist Motto des Katholischen Jugendmedienpreises 2017

„Wo steh ich, wo geht’s hin und wer geht mit? Ist das Glas halb voll oder halb leer? Sehe ich die Zukunft rosig oder schwarz? Die Zeit bringt Zukunft, aber welche? Bleibt alles gleich, bleibt alles anders?“   Mit diesen Fragen stimmt das Bischöfliche Jugendamt der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf das diesjährige Motto „Zukunftszeit“ des Katholischen Jugendmedienpreises 2017 ein.