„Genesis 2.0“ von Christian Frei

  Zwei Welten, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Auf der einen Seite die archaische Weite der Insel Neu-Sibiriens, auf der jeden Sommer die Jagd nach Stoßzähnen von Mammuts beginnt. Durch die Erderwärmung taut der Permafrost auf und legt die seit tausenden von Jahren eingefrorenen Skelette frei. Auf der anderen Seite die kühle Welt wissenschaftlicher Konferenzen und Gen-Labore. Sie träumen davon, aus den aufgetauten Zellen neue…

Vorlage Einverständniserklärung & Linksammlung für (GEMA)freie Musik und freie Fotos

Aktive Medienarbeit stellt uns vor viele Herausforderungen: Mal setzt die Technik aus oder die Ideen sind schwer umsetzbar. Aber auch aus rechtlicher Sicht gilt es einige Dinge im Vorfeld zu beachten.

Mit SchülerInnen auf Fake News-Suche

Nicht nur während der Wahlkampf-Phase im Jahr 2017 tauchen immer wieder Fake News auf (siehe Bild). Auch sonst ist es nicht einfach Nachrichten im eigenen Newsfeed als Fake News zu entlarven. Deswegen ist es wichtig, SchülerInnen fit zu machen und ihnen die notwendige Nachrichtenkompetenz zu vermitteln.

„Hilfe, mein Kind will ein Smartphone!“ 3. Auflage

Unsere medienpädagogische Broschüre vermittelt Grundwissen zum Thema Smartphones und Apps, die auch auf junge Kinder eine große Faszination ausüben. Klare Empfehlungen zum richtigen Umgang mit dem Smartphone-Wunsch sollen Eltern helfen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die Broschüre kann kostenlos bei der Fachstelle Medien bestellt werden und ist nun in der 3. überarbeiteten Auflage erhältlich.

Aktualisierte Auflage! Kinder und Social Media – Broschüre für Eltern

Die beliebten Social Media Kanäle der Kinder und Jugendlichen erweitern regelmäßig ihre Funktionen. Deswegen haben wir die Broschüre „WhatsApp, Facebook, Instagram und Co. – Basis-Wissen für Eltern“ aktualisiert.

SIMSme der sichere Messenger der deutschen Post

Gegen die Nutzung von WhatsApp für die kirchliche Arbeit haben sich die Diözesandatenschutzbeauftragten im März 2017 ausgesprochen, da der Dienst nicht mit dem kirchlichen Datenschutzgesetz vereinbar ist.