Die Vielfalt filmischer Angebote ist groß und spricht Jung und Alt an. Filme bieten ausgezeichnete Anreize, um aktuelle Themen des pädagogischen Alltags und gesellschaftliche Themen zu bearbeiten, z. B. Identitätsbildung, Demokratieverständnis, Umgang mit sexuellen Orientierungen, Toleranz und Nachhaltigkeit.

Wie lassen sich Filme in verschiedenen Kontexten einsetzen und wie moderieren wir Filmgespräche? Welche weiteren Methoden gibt es, um mit Filmen zu arbeiten?

Im Seminar bekommen Sie Antworten auf diese Fragen und lernen Anwendungsbeispiele kennen.

Ein Angebot in Kooperation mit der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg und der Evangelisches Medienhaus GmbH Stuttgart.

Zielgruppe Lehrer*innen, pastorale Mitarbeiter*innen, Haupt- und Ehrenamtliche in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit

Datum Mittwoch, 12.02.2020, 14 – 17:30 Uhr

Interesse, aber Termin passt nicht?
Bitte über das Anmeldeformular Ihr Interesse mitteilen, dann finden wir einen passenden Termin!

Ort
Ökumenischer Medienladen
Augustenstr. 124
70197 Stuttgart

Referent*innen
Gudrun Karrer, Medienreferentin
Ursula Kluge, Fachreferentin für Medienpädagogik
Roland Kohm, Referent für Filmpädagogik

Kosten 25,00€ inkl. Verpflegung; kostenlos für pastorale Mitarbeitende der Diözese Rottenburg-Stuttgart, da als Erhaltungsqualifikation anerkannt!

Hier klicken, um sich anzumelden oder Interesse mitzuteilen!



zurück zur Übersicht aller Kurse 2020