Smartphone bild

Wissen Sie was ihre Apps alles auf ihrem Handy treiben? Manch eine App führt ein vom Nutzer unbemerktes Eigenleben auf seinem Mobiltelefon. Zwar wird überall darauf hingewiesen, dass es wichtig ist vor dem Herunterladen einer App die allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen, in der Praxis fehlt dazu aber oft Zeit und Lust. Da verlässt man sich lieber auf die Bewertungen der anderen Nutzer und weiß so oft nicht, was man den Anbietern der Apps alles erlaubt hat. Hier schafft die App bzw. Internetseite clueful (Hinweis: mit Internet Explorer läßt sich die Seite nicht öffnen, bitte anderen Browser benutzen)  Abhilfe. Besitzer eines Mobiltelefons von Apple müssen sich mit der Internetseite begnügen. Hier kann man, indem man auf der Startseite IOS auswählt und dann in das erscheinende Handydisplay oben den Namen der App eingibt, diese bewerten. Es erscheint eine Liste der Dinge, die die App darf und unter Details erhält der Nutzer eine genauere Beschreibung der einzelnen Punkte ( dazu untenstehende kleine Punkte anklicken). Jetzt muss man selbst entscheiden, ob der Nutzen die Zugeständnisse an die App-Anbieter überwiegt.

Noch einfacher haben es Besitzer eines Android-Handys. Sie können sich die App Clueful herunterladen und bekommen dann sofort nach dem Öffnen der App eine Einschätzung ihres Privatsphärefaktors auf dem Handy. Ausgewiesen wird der nach dem Ampelprinzip d.h. grün für sicher und  rot für unsicher. Alle sich auf dem Handy befindenden Apps werden nach diesen drei Sicherheitsstufen sortiert untereinander aufgelistet. Klickt man eine App an erscheint eine detaillierte Beschreibung, was diese darf. Zusätzlich kann man sich mit einem Klick auf ein Trichtersymbol oben, auch seine Apps sortiert nach deren Eingriffsmöglichkeiten anzeigen lassen. Hier kommt das Schlimmste (sendet ihre Identität an Fremde) zuerst und dahinter die Anzahl der Apps, die diese Aktion durchführen dürfen. Danach heißt es wieder selbst entscheiden, was man von sich preisgeben möchte, um bestimmte Dienste nutzen zu können.

A. Hettler

One thought on “Wie sicher ist mein Smartphone ?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.