header

Im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (22.-27. April 2014) wurde in Stuttgart am 24.04.14 der Animationsprecherpreis verliehen.

Der Trickstar wurde von Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn an die Schauspielerin Josefine Preuß für ihre Rolle als Mary Katherine im Animationslangfilm „Epic – Verborgenes Königreich“ übergeben. In seiner Laudatio lobte Kuhn die Schauspielerin für ihre Fähigkeit, subtile Töne und emotionalen Tiefgang mit komödiantischer Leichtigkeit zu kombinieren. „Ihre Stimme verkörpert auf ideale Weise die Stimme eines Großstadt-Teenagers kurz vor dem Erwachsenwerden. Josefine Preuß wird vor allem deswegen mit dem Deutschen Animationssprecherpreis ausgezeichnet, weil sie trotz der vielen Facetten ihrer Rolle – ob ironisch, verzweifelt, verliebt oder einfach nur witzig – niemals übertrieben und immer glaubhaft agiert.“ Für Josefine Preuß ist es die zweite Rolle als Synchronsprecherin für einen Animationsfilm.

Vom stimmlichen und vor allem vom körperlichen Einsatz konnte sich das Publikum ebenfalls bei den beiden weiteren Nominierten Ilja Richter („ Die Monster Uni“) und Anna Thalbach („Das kleine Gespenst“) überzeugen, da Einblicke hinter die Kulissen der drei nominierten Filme gewährt wurde. Ein besonderes Highlight lieferte dabei „Das kleine Gespenst“, ein Realfilm, dessen einzige animierte Figur der Hauptcharakter ist, der auf der Mimik von Anna Thalbach basiert. Demnach lieh die Schauspielerin der Figur des kleinen Gespenstes nicht nur ihre Stimme, sondern trug erheblich zu dessen Entwicklung bei.

trickfilmfestival_2014Wer das Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart noch besuchen möchte kann dies noch bis Sonntag den 27.04.14 auf dem Schloßplatz in Stuttgart tun. Link zum open-air Kinoprogramm

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.