Comics im Unterricht

Das Leben von Personen aus der Kirchengeschichte, wie zum Beispiel von Martin Luther oder dem Heiligen Martin von Tours sowie biblische Erzählungen können in Comics kreativ umgesetzt werden. Egal ob nun Kinder oder Jugendliche: Comics nehmen in der Lebenswelt von Heranwachsenden einen hohen Stellenwert ein. Diese visuelle Gestaltungsform eignet sich auch für Anleitungen, zum Beispiel zur Darstellung des „Vater unser“ mit Gebärden, oder als veranschaulichte Bastelanregung für eine Krippe. Auch Schülerinnen und Schüler können sich hiermit gegenseitig beschreiben oder ihre Kirche und deren Mitarbeitende vorstellen.

Mehr…

DVD Bekennerbischof Sproll mit zusätzlicher Kurzfassung

Cover_Bischof Sproll-neu2_1

Die DVD über den Rottenburger Bekennerbischof Sproll ist jetzt mit zusätzlicher Kurzfassung erhältlich.

Bischof Joannes Baptista Sproll war einer der wenigen deutschen Bischöfe, die dem Nationalsozialismus offen die Stirn boten. Dafür musste er viele Jahre der Verbannung in Kauf nehmen. Als wichtiges Vorbild wird er auch heute noch verehrt. Mittlerweile hat das Seligprechungsverfahren für den Bekennerbischof aus Rottenburg begonnen. Mehr…

Buchrezension „Filmeinsatz im Religionsunterricht“

978-3-525-77679-7

 

1. Auflage 2014
144 Seiten mit zwei Abbildungen kartoniert
ISBN 978-3-525-77679-7
Vandenhoeck & Ruprecht

Filmeinsatz im Religionsunterricht von Christian Feichtinger ist ein gutes Übersichtswerk. Allerdings ein kleiner Etikettenschwindel, denn im Grunde genommen geht es um den Spielfilmeinsatz. Der – eigentlich weitaus mehr verbreite und auch didaktisch meist sinnvollere –  Einsatz von Kurzfilmen wird nur am Rande gestreift.

Der Autor bietet vor allem eine Liste von 111 Spielfilmen, die jeweils kurz charakterisiert und deren thematische Anknüpfung an den RU genannt wird. Oft werden auch Links zu Unterrichtsmaterialien mitgeliefert. Im Internet wird diese Liste fort geschrieben.

Hinweise zur rechtlichen Situation in Deutschland und Österreich, eine ausführliche methodische Liste, sowie eine Sortierung der Filmtipps nach Schlagworten sind für die Praxis sehr hilfreich.

Einen eigenen oder neuen didaktischen Ansatz lässt Feichtinger vermissen und in seinen kurzen medienpädagogischen Ausführungen sind etwas unkritisch steile Thesen übernommen, wie die der Neurologen Small und Vorgan, die Hirnveränderungen beim modernen Multitasking-Menschen nachgewiesen haben wollen, weil der sich in einem „permanenten Zustand der Teilaufmerksamkeit“  befindet, bei dem man „stets etwas im Auge hat aber nie wirklich darauf konzentriert“ ist.

 Rainer Steib

Neuer DVD Sampler Aufrichtigkeit

cover_sampler_aufrichtigkeit_1 mit Bildern_1

Mit zwei Kurzfilmen und zwei Animationsfilmen ist der neue Sampler der Fachstelle bestückt.
Thema sind dabei Wahrheiten, unangenehme Wahrheiten oder die Wahrheit an sich. Eben Aufrichtigkeit.
Über den 50 jährigen Vater, der zum Geburtstag die Wahrheit von seiner Tochter auf einer CD geschenkt bekommt, oder die Prinzessin, der aufrichtige Worte über ihr Bild nur vom blinden Gärtner gesagt werden, hin zu einer Welt in der alles schön und sauber ist aber Individualität vermieden werden muss, bis zum Versuch, die alten Hakenkreuz Christbaumkugel vor dem Besucher aus Israel zu verstecken, dreht sich alles um den nicht immer einfachen Umgang mit Wahrheit und Lüge.
Wie immer sind die Filme vielseitig einsetzbar, mit Begleitmaterial ausgestattet und verfügen über die öffentlichen Vorführrechte auf dem Gebiet der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Erhältlich im Onlineshop für 25,00 € zuzüglich Versand.

Buchbesprechung

583_37061_132319_xxl

Albert Biesinger (Hrsg.), Helga Kohler-Spiegel (Hrsg.)
Was macht Jesus in dem Brot?

Wissen rund um Kirche, Glaube, Christentum
Kinder fragen – Forscherinnen und Forscher antworten
Unter Mitarbeit von Simone Hiller. Durchgehend vierfarbig. Mit Illustrationen von Mascha Greune
ISBN: 978-3-466-37061-0)
Verlag: Kösel

Wird Jesus in Brot und Wein verzaubert? Warum machen manche Fußballspieler ein Kreuzzeichen, bevor das Spiel beginnt? Welche Salbe nimmt man bei der Krankensalbung? Wo sind die Toten? Was ist der Heilige Geist? Auf diese und viele andere Fragen antworten 21 bekannte Theologinnen und Theologen.
Wie auch bei den vorangegangenen Büchern fallen die Antworten zwar durchaus persönlich, aber auch komplex aus. Unangenehmen Themen, wie dem Tod von Angehörigen oder der Frage, warum es evangelische und katholische Christen gibt, wird nicht ausgewichen. Das Buch bietet Erläuterungen zu allen wichtigen christlichen Festen (Ostern, Pfingsten, Weihnachten), erklärt alle Sakramente und weitere inhaltliche Merkmale des Christentums, die zum Beispiel im Glaubensbekenntnis zum Ausdruck kommen. Die detaillierten Antworten der Autoren können nicht nur bei Kindern zum Verständnis der eigenen Religion beitragen, auch Erwachsene entdecken hier mit Sicherheit Dinge, die sie nicht oder nicht mehr über das Christentum wissen. Besonders für die Zeit rund um die Erstkommunion, in der sich Kinder und ihre Familien oft zum ersten Mal über diese Fragen Gedanken machen, ist das Buch eine gute Hilfe um eigene Antworten zu finden. Deshalb auch für diejenigen empfehlenswert die Erstkommunionunterricht geben.

Andrea Hettler

Neuer Service der Fachstelle Medien

Imageflyer Fachstelle Scan Panorama 3 klein

Anregungen“ will Haupt- und Ehrenamtlichen in der Kirche eine Arbeitserleichterung sein – speziell in der Diözese Rottenburg Stuttgart (DRS). Und das auf doppelte Art:
•Sammlung fast aller Materialien, die von den Einrichtungen der DRS erstellt wurden – Nutzen Sie auch die Erweiterte Suche
•Ihre Plattform, um Wünsche und Ideen für neue Materialien zu äußern – damit wir speziell für Sie produzieren können! Nutzen Sie dazu unsere Ideenbörse!
Wir hoffen, dass „Anregungen“ Ihre Arbeit erleichtern kann, und bitten Sie um reichlich Feedback, Verlinkungen und Weiterempfehlungen!

Tagung für Religionsleher in der Akademie Hohenheim

Vom 11.-13. April 2013 findet die Tagung „Digitale Welten als Lernanlässe für Religionsunterricht und Schule“ in der Akademie Hohenheim in Stuttgart statt.  In Vorträgen, Erfahrungsberichten schulischer Praxis und Workshops wird der Frage nachgegangen, inwiefern die Beschäftigung mit den neuen Medien im Religionsunterricht Sinn macht und die Lebenskompetenz der Schüler und Schülerinnen dadurch gestärkt wird.

Faltblatt Tagungsprogramm

Link zur Akademie