Jugendliche formulieren „Zehn Gebote der digitalen Ethik“

… Gebot 4: Lass nicht zu, dass jemand verletzt und und gemobbt wird. Gebot 5: Glaube nicht alles, was Du online siehst und informiere Dich aus verschiedenen Quellen. … Gebot 10: Schalte hin und wieder ab und gönne dir auch mal eine Auszeit Zusammen mit Masterstudierenden der Hochschule der Medien Stuttgart, der Deutschen Telekom Stiftung, hat juuuport, ein Protal für Jugendliche von Jugendlichen in Bezug…

Tagung Mensch-Sein 4.0 – Ist die Maschine der bessere Mensch?

„Ein Roboter darf keinen Menschen verletzen oder durch Untätigkeit zu Schaden kommen lassen. Ein Roboter muß den Befehlen eines Menschen gehorchen – es sei denn, solche Befehle stehen im Widerspruch zum Ersten Gesetz. Ein Roboter muß seine eigene Existenz schützen, solange dieser Schutz nicht dem Ersten oder Zweiten Gesetz widerspricht. „(Isaac Asimov) Die Asimvoschen Robotergesetze – erstmals schriftlich festgehalten 1950 in einer Kurzgeschichte. Was ehemals…

Neuer Digital:Gut:Leben-Newsletter der Bischöflichen Medienstiftung und des Instituts für Digitale Ethik

          Facebook als Radikalisierungsinstrument von Meinungen, Journalisten, deren Glaubwürdigkeit in Frage gestellt wird, autonom handelnde Maschinen, die uns Entscheidungen abnehmen sollen. Derartige Nachrichten erreichen uns tagtäglich. Sie werden in Sozialen Medien, Talkshows und Zeitungsartikeln diskutiert; mal mehr, mal weniger reflektiert, aber nicht selten mit weitreichenden Auswirkungen, auch wenn sich eine Meldung im letzten Moment dann doch als falsch herausstellt.