Zwei geniale Internetseiten: So soll Kirche sein!

Es ist der zentrale Wunsch im Prozess Kirche am Ort: Kirche soll weg vom Denken in Strukturen und Instutionen – und offener werden für die Wünsche und Probleme der Menschen. Dieser Blickwechsel ist der Knackpunkt: In allen großen und kleinen Aufgaben sich Fragen, was die Menschen bei uns vor Ort brauchen. Was das konkret bedeuten kann, zeigen auch kirchliche Internetseiten. Zwei ganz unterschiedliche Beispiele:

Datenschutzerklärung auf Internetseiten – brauche ich das?

Medienrecht ist kompliziert und ändert sich ständig. Aber nehmen Sie sich die Zeit, sich abzusichern – sonst kann es viel Ärger geben und teuer werden! Und es gibt Hilfe! Gleich vorweg: Diese Hinweise können keine Rechtsberatung ersetzen – bitte nehmen Sie in allen kritischen Fällen eine solche in Anspruch. Ich verweise Sie nur auf die Hilfen, die Sie nutzen sollten.

Internetseiten von Kirchengemeinden: Mehr Mut zur Vielfalt! (mit Beispielen)

Warum sehen kirchliche Internetseiten eigentlich fast alle gleich aus? Es gibt da ein recht einheitliches Muster, unabhängig vom technischen System hinter der Seite: Oben ist ein Foto der Kirche und links ist das Menü. Im Menü stehen: Sakramente – Pastoralteam – Angebote – Gruppen – Gemeindebrief als PDF mit Gottesdiensten. So oder so ähnlich ist das bei sehr vielen Gemeinden, achten Sie mal drauf! Das…