pinterest-1183717_1280Es gibt immer wieder neue soziale Netzwerke zu entdecken. In diesem Beitrag stellen wir das soziale Netzwerk „Pinterest“, das 2010 veröffentlicht wurde, vor.

„Pinterest“ ist ein kostenloser „Visual Bookmarking“-Dienst. Hier werden Links und andere Entdeckungen im Netz mit visuellen, digitalen Lesezeichen gespeichert. Von Do it Yourself-Tutorials bis hin zu Infografiken, ist für jeden etwas dabei. Besonders dominieren die Themen Mode, Bastelanleitungen und Dekorationsideen sowie Rezepte. Aber auch die Themen Bildung und Religion sind vertreten. Je nach Interesse kann man sich die Pins merken und auf der eigenen Pinnwand abheften („Pinterest“= „pin“ (anheften/pinnen) + „interest“ (Interesse)).

Der Vorteil bei Pinterest ist, dass die Links auf selbst kategorisierten, digitalen Pinnwänden sortiert werden können und jeder Pin auch ein Foto enthält, der auf den Inhalt des Links verweist. Ein weiterer Vorteil ist, dass die eigenen Pins öffentlich sind, so kann man verfolgen was Freunde interessiert. Pins können auch kommentiert und in anderen sozialen Netzwerken geteilt werden. Mittels Suchfunktion kann man öffentliche „Pins“ anderer Pinnwänden mit ähnlichen Interessen ausfindig machen. Diese können wiederum auf die eigene Pinnwand gepinnt werden, um sie sich zu merken. Auch die gemeinsame Zusammenarbeit auf einer Pinnwand ist bei Pinterest möglich. Zudem kann über Nachrichten miteinander kommuniziert werden. Jetzt gibt es natürlich Inhalte, die man für sich behalten möchte, wie zum Beispiel Inspirationen für Geschenkideen. Pinterest bietet deswegen die Möglichkeit seine Pinnwand auf „privat“ zu stellen, sodass diese Inhalte für andere verborgen bleiben.

Eine bunte Bildcollage mit Pins entsteht auf den jeweiligen Pinnwänden, die über Desktop oder auch über die App (Betriebssysteme iOS und Android) verfügbar sind. Auch Institutionen können Seiten erstellen. Die Fachstelle Medien ist ab jetzt auf Pinterest vertreten (fachstellemed) und hat schon einige Pins zu den Themen Medienpädagogik gesammelt, die wir stetig erweitern werden. Sie können uns gerne über Pinterest abonnieren https://de.pinterest.com/fachstellemed/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.