Nicht nur während der Wahlkampf-Phase tauchen immer wieder Fake News auf (siehe Bild). Auch sonst ist es nicht einfach Nachrichten im eigenen Newsfeed als Fake News zu entlarven. Deswegen ist es wichtig, SchülerInnen fit zu machen und ihnen die notwendige Nachrichtenkompetenz zu vermitteln.

Screenshot SWR Fakefinder

Das Thema Fake News kann mit dem Browser-Spiel SWR Fakefinder mit Schülern auf spielerische Art und Weise unter die Lupe genommen werden. In einem Szenario werden zehn Artikel aus dem Internet, die von einem User im Sozialen Netzwerk gepostet werden, genauer begutachtet. Von seriösen Nachrichten, Satire und Verschwörungstheorien bis zu gefälschten Nachrichten ist alles dabei.

Artikel für Artikel erhält der Spieler dabei von einem Chat-Freund Unterstützung und wertvolle Tipps zur Überprüfung der Quellen. Der Spieler entscheidet dann, ob die Nachricht fake oder wahr ist.

Inhaltlich sind alle Tipps dabei, um Fake News, Hoax oder Verschwörungsnachrichten zu entlarven. Nicht nur der Faktenfinder vom ARD-Online-Portal wird erwähnt, auch die Überprüfung des Impressums sowie die Rückwärtssuche von Bildern.

Leider ist der Chat-Freund, der automatisch Hilfestellung gibt, beim Spiel sehr dominant. Nach Erscheinen eines neuen Artikels, den der Spieler einschätzen soll, gibt es recht unmittelbar eine Popup-Chat-Nachricht von ihm. In dieser Zeit kann sich der Spieler noch kein eigenes Bild vom Artikel machen, bevor eine Anweisung oder Tipp erscheint. Ein bisschen mehr Zeit sollte dem Spieler eingeräumt werden, um das Gelernte bei den folgenden Nachrichten anwenden zu können.

Wir finden dennoch den SWR Fakefinder empfehlenswert, da er gute Tipps mit auf den Weg gibt, um Fake News im Internet zu entlarven. Einfach selbst ausprobieren unter https://swrfakefinder.de/

Weitere Materialien über Fake News erhalten Sie im folgenden Blogbeitrag: Fake News erkennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.