kind_fernsehenEs ist kein Geheimnis: Kinder im Vorschulalter kommen bereits mit einer Vielzahl von Medien in Kontakt. Sei es das Radio, das im Hintergrund läuft oder die Kindersendungen im Fernseher. Smartphones und Tablets werden in Kinderhand bereits intuitiv bedient und können mit einigen Spiele-Apps ausgestattet werden. Medien sind im Familienalltag fester Bestandteil, ob man das gutheißt oder nicht.

Kindergartenkinder lassen ihre Erfahrungen im Umgang mit Medieninhalten und digitalen Medien natürlich nicht zu Hause, sondern bringen diese „Medienspuren“ in den Kindergarten mit. In der KiTa können Medien sehr gut thematisiert werden. Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat die Initiative Medienkompetenz-Kitas NRW ins Leben gerufen, um in ausgewählten KiTas mit pädagogischen Fachkräften Methoden auszuprobieren, auch solche, die ohne großes Technik-Know-how die Medienerfahrungen der Kinder thematisieren.

Die Dokumentation der Ergebnisse bietet Erzieherinnen und Erziehern, Kitas und Einrichtungsträgern Orientierung und zeigt praktische Möglichkeiten, um Medienkompetenz in Kitas nachhaltig zu fördern. Ein Besuch auf der Seite http://www.meko-kitas-nrw.de/ oder ein Blick in die Projektdokumentation lohnt sich auf jeden Fall. Von Fotografie, Hörwerkstatt und spielerischen Herangehensweisen sowie Gesprächsanlässen werden hier unterschiedliche Methoden vorgestellt, um den Umgang mit Medien bei Kindern zu stärken und zu thematisieren.

Bildquelle: pixabay.com/ mojzagrebinfo

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.