Der katholische Jugendmedienpreis 2015 zeichnet vier Kurzfilme aus

Am 6. Dezember 2015 wurden im Rahmen der 21. Filmschau Baden-Württemberg im Metropolkino Stuttgart vier Kurzfilme zum Thema „Weggefährten“ durch das Bischöfliche Jugendamt (BJA) der Diözese Rottenburg-Stuttgart ausgezeichnet. Zum dritten Mal in Folge wurde zusätzlich die Kategorie Publikumspreis vergeben, mit dem die feierliche Preisverleihung begann.

Das Filmprojekt der ökumenischen Kinderbibelwoche Künzelsau erhielt den mit 300 Euro dotierten Preis für seine Filmcollage „lé buddies“, das in fünf Szenen verschiedene Arten von Freundschaft darstellt.

Ihm folgte in der Alterskategorie bis 15 Jahre ein unterhaltsamer Stummfilm im Slapstick-Stil von den Ministranten aus Böbingen, mit Florian Kufner als Regisseur. Ihr Film „Mit Gott on Tour“ thematisiert die Gemeinschaft der Ministranten, die sich vor allem in ihrer Hilfsbereitschaft und im gegenseitigen Unterstützen zeigt. Der mit 200 Euro dotierte Filmbeitrag zeigt zudem, wie das Wettbewerbsthema „Weggefährten“ in nur viereinhalb Minuten und mit geringem Aufwand dem Zuschauer vermittelt werden kann.

Mit einem Kammerspiel anmutenden Film schaffte es Regisseur Marius Richter aus Welzheim in der Alterskategorie 16 bis 19 Jahre mit seiner Geschichte „Bleiben“ die Jury zu überzeugen. In fünf Minuten entfaltet sich in der Mimik und Gestik der zwei Protagonisten ein zutiefst emotionaler Seelenzustand, dem sich die Zuschauer nur schwer entziehen können. Für Dramaturgie, hervorragendes Schauspiel, gekonnt gesetztes Licht, professionelle Kameraführung und stimmiger Ton wurde das Team um den 18jährigen mit einem Pokal und 300 Euro ausgezeichnet.

Über 500 Euro konnte sich Anja Gurres aus Benningen freuen. Ihr Film „Die Ratte“ in der Alterskategorie 20 bis 25 Jahre skizziert einfühlsam ein so schwieriges und bedrückendes Thema wie die Krebserkrankung der Mutter auf die Erlebnisebene einer Sechsjährigen, ohne auf platte Klischeebilder zurückzugreifen. Phantasiewelt und Realität verzahnen sich zu einer Geschichte, deren ernste Grundstimmung immer wieder durch die kindlich-naive Sicht- und Handlungsweise auf witzige Art durchbrochen wird. Die 21jährige Studentin an der Filmakademie Ludwigsburg findet in ihrem Kurzfilm stimmige Szenen für Verzweiflung und Hoffnung und zeigt damit gleichzeitig sämtliche Weggefährten – ob ideell oder real – in einer schwierigen Lebensphase.

Alle Preisträgerfilme zum Wettbewerb um den katholischen Jugendmedienpreis 2015 unter dem Motto „Weggefährten“ werden ab Januar 2016 auf: www.spirizone.de zu sehen sein.

Der Wettbewerb wird vom Bischöflichen Jugendamt der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Kooperation mit dem Filmbüro Baden-Württemberg e.V. ausgerichtet. Unterstützt wird der Katholische Jugendmedienpreis zudem durch die Jugendpresse Baden-Württemberg e.V., dem Katholischen Pressebund e.V., der Stadtbibliothek Stuttgart und der Fachstelle Medien der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.