Foto: Wolfgang SchmidtTrauen Sie sich, über große, aktuelle Themen wie Sterbehilfe oder Dialog mit dem Islam in Ihrem Gemeindebrief zu schreiben? Die Meinung der Kirche zu strittigen Fragen interessiert viele Menschen, besonders auch die Haltung der Gemeinde vor Ort.

Schade, wenn wir uns dann nicht äußern, denn ein Gemeindebrief kann mehr als Termine vermelden: Idealerweise hat jede Gemeinde ein Magazin, das auch „große“ Themen behandelt. Warum ein klassischer Gemeindebrief nicht alle anspricht und wie man das am besten löst, steht ausführlich in der Broschüre über Gemeindebriefe aus der Broschüren-Reihe (als PDF oder kostenlos zu bestellen). Doch zunächst haben viele Sorge, dass sie keine Beiträge schreiben können, die über das Gemeindeleben hinaus gehen.

Eine großartige Hilfe sind da die Monatsthemen von Pfarrbriefservice.de.

Jeden Monat wird ein aktuelles oder zeitloses Paket geschnürt: Ganz verschiedene Texte, Bilder und Vorschläge für passende Ergänzungen werden für Sie zusammengestellt. Wie immer bei Pfarrbriefservice.de, dürfen Sie die Materialien kostenlos und legal für Ihre kirchliche Öffentlichkeitsarbeit verwenden. Hier können Sie die Monatsthemen anschauen und herunterladen: Monatsthemen bei Pfarrbriefservice.de

Das Paket kann eine Anregung für Ihr nächstes Heft sein: Vielleicht drucken Sie mehrere Beiträge aus einem Paket ab; oder Sie lassen sich zu eigenen Texten inspirieren. Am besten ist es natürlich, wenn Sie einen lokalen Bezug zum Thema herstellen. Sie könnten beispielsweise einen allgemeinen Text von Pfarrbriefservice.de und ein Interview mit einem Gemeindemitglied kombinieren. Denn auch die großen Themen betreffen konkret die Menschen bei Ihnen vor Ort!

Inzwischen gibt es über einhundert Monatsthemen, die auch immer mal wieder aktualisiert werden. Und selbstverständlich darf man nicht nur das aktuelle Thema übernehmen. Sie finden also garantiert eine gute Idee für Ihr nächstes Heft. So können Sie sich beruhigt an ein Magazin wagen, dass über die Nachrichten aus Ihrer Gemeinde hinausgeht. Sie haben mit Pfarrbriefservice.de immer Unterstützung verfügbar, sodass es nie zu wenige Beiträge für Ihr nächstes Heft sein werden.

Eine andere Quelle der Inspiration sind tolle Magazine aus anderen Gemeinden. Das Foto zeigt beispielsweise eine Ausgabe von Quintessenz aus der Seelsorgeeinheit Winnenden, die sich an das Thema kirchliche Finanzen getraut hat. Falls Sie Inhalte übernehmen wollen, müssen Sie das aber selbstverständlich mit den Urhebern klären!

 

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart finanziert und organisiert mit vielen anderen Bistümern zusammen das Portal Pfarrbriefservice.de, um die Öffentlichkeitsarbeit der Kirchengemeinden zu unterstützen.

 

Passend dazu gibt es auch immer wieder Veranstaltungen in unserem Kursprogramm: 2017 beispielsweise Schreibwerkstatt – Kreativ schreiben für den Gemeindebrief.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.