Cover_FB-BroschuereFacebook ändert die Privatsphäre-Einstellungen bei jugendlichen Nutzern im Alter zwischen 13 und 17 Jahren. Bis jetzt war bei allen jugendlichen Nutzern von Facebook innerhalb der Privatsphäre-Einstellungen für alle von ihnen veröffentlichten Beiträge voreingestellt, dass diese nur für Freunde oder Freunde von Freunden sichtbar waren. Künftig wird diese Einstellung in nur Freunde geändert. Was auf den ersten Blick für Eltern und Pädagogen ein Vorteil ist, wird dadurch zur Gefahr, dass diese Einstellung  jetzt von den Jugendlichen selbst in öffentlich d.h. für jeden sichtbar geändert werden kann. Das war bisher prinzipiell nicht möglich. Zwar erscheint beim ersten und zweiten Mal eines öffentlichen Beitrages ein Warnhinweis von Facebook, danach bleibt dieser aber aus. Facebook begründet diese Änderung mit der von vielen Jugendlichen gewünschten Möglichkeit in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden z.B. wenn es um ihr politisches Engagement geht. Für Eltern bedeutet dies, sie müssen ihre Kinder noch intensiver auf die Gefahren im Umgang mit einer Plattform wie Facebook aufmerksam machen und sich über rechtliche Konsequenzen von veröffentlichten Beiträgen im Internet informieren.

Link zum Facebook-Blog

Link zum Thema Urheberrechte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.