Jugendliche formulieren „Zehn Gebote der digitalen Ethik“

zehn-gebote

Gebot 4: Lass nicht zu, dass jemand verletzt und und gemobbt wird.

Gebot 5: Glaube nicht alles, was Du online siehst und informiere Dich aus verschiedenen Quellen.

Gebot 10: Schalte hin und wieder ab und gönne dir auch mal eine Auszeit

Zusammen mit Masterstudierenden der Hochschule der Medien Stuttgart, der Deutschen Telekom Stiftung, hat juuuport, ein Protal für Jugendliche von Jugendlichen in Bezug auf Probleme im Web, zehn Gebote der digitalen Ethik entwickelt. Die Erfahrungen und Themen der Online-Beratung von juuport konnten bei der Erstellung der Broschüre mit einfließen. Mehr…

Nachahmen erwünscht! Medienprojekt mit geflüchteten Jugendlichen

In diesem Blogbeitrag möchte ich auf ein Medienprojekt mit geflüchteten Jugendlichen aufmerksam machen, das eine ehemalige Arbeitskollegin von mir in Riesa durchgeführt hat. Ich bin sehr begeistert von dem Projekt, denn es lässt sich in jeder andere Stadt durchführen, ob Groß- oder Kleinstadt oder in einem Dorf. Überall gibt es Orte, die historisch bedeutsam sind, die einen persönlich berühren oder einfach nur einen Treffpunkt für die Gemeinschaft bilden.

 

willkommen-in-riesaDas SAEK Riesa hat zusammen mit der Jugendhilfe der Volkssolidarität Riesa- Großenhain in den Sommerferien ein Medienprojekt mit geflüchteten Jugendlichen durchgeführt. Im Projekt namens „Ankommen in Riesa“ stellen unbegleitete jungen Geflüchtete aus Syrien, Afghanistan und Pakistan Orte in Riesa vor. Sie alle leben erst seit kurzer Zeit in Deutschland und haben sich für Orte entschieden, die für sie aber auch für andere wichtig sein können. Es entstanden Film- und Audioaufnahmen, teilweise in ihrer Muttersprache, und Fotografien zu den ausgesuchten Orten in Riesa. Diese werden auf ihrer Homepage https://ankommeninriesa.wordpress.com/ gesammelt. Plakate mit QR-Codes, die auf die Vorstellungsseite des Ortes verweisen, werden in die jeweiligen Sprachen übersetzt und in den Unterkünften verteilt.

 

Damit Sie einen Eindruck vom Projekt bekommen können, habe ich die leitende Medienpädagogin Antje Rauscher zum Projekt interviewt. Mehr…

Linkliste für die medienpädagogische Praxis

http-63525_640Diese Linksammlung enthält Seiten-Empfehlungen für die medienpädagogische Praxis und wird im Laufe der Zeit erweitert.  Hier finden Sie Anregungen für die medienpädagogische und medienpraktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im schulischen sowie außerschulischen Bereich. Wir verweisen auch auf Links zum Thema Elternarbeit und Medien.

Mehr…

Buchbesprechung: Digitale Hysterie von Georg Milzer

Milzer, Georg: Digitale Hysterie; Warum Computer unsere Kinder weder dumm noch krank machen; Beltz Verlag; ISBN:978-3-407-86406-2

Verbringen Kinder und Jugendliche heutzutage zu viel Zeit vor Computer und Tablet? Die meisten Erwachsenen würden diese Frage wohl spontan mit ja beantworten.

Und selbst wenn man sich der „digitalen Hysterie“ noch nicht angeschlossen hat, ist doch bei den meisten von uns ein ungutes Gefühl in Bezug auf die zunehmende Digitalisierung unseres Alltages vorhanden. Dabei ist die Debatte um dieses Thema oft von Schwarz-Weiß-Denken beherrscht.

Von dieser Art Pauschalaussagen heben sich die Thesen in „Digitale Hysterie; Warum Computer unsere Kinder weder dumm noch krank machen“ wohltuend ab. Mehr…

SchülerRadioTag Baden-Württemberg 2016

Am 7. Oktober 2016 veranstaltet die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg mit und in der Hochschule der Medien wieder den SchülerRadioTag.

Der SchülerRadioTag bietet Gelegenheit Neues zu erfahren, Erfahrungen auszutauschen und sich für die eigene Radioarbeit weiter zu qualifizieren. Eingeladen sind Medien AGs und Schulgruppen ab Klasse 8. Interessierte Schüler können sich auch einzeln anmelden.

Weitere Infos gibt es unter http://lkjbw.de/medienprojekte/radiotag/index.html

Das Anmeldeformular steht auf der Homepage unter www.lkjbw.de bereit.

Die Teilnahme ist kostenlos! Anmeldeschluss: 26. September 2016.

Über die Filmrepotage aus dem Jahr 2015 gibt es ein paar Eindrücke zu „Radio im Klassenzimmer – Audioprojekte an Schulen“ (9 Minunten)

Videoprojekt der Tagesgruppe Ebersbach

„Dokumentation über unsere Tagesgruppe Ebersbach“

Mit einer Digitalkamera kann so einiges aufgenommen werden. Sei es ein Kurzfilm mit einer fiktiven Geschichte und Schauspielern, die in Rollen schlüpfen oder dokumentarische Filme. Unsere Medienreferentin Anna Unthan vom Ökumenischen Medienreferentennetzwerk arbeitet in Ebersbach und betreut hier Kinder in einer Tagesgruppe. Hier ein kleiner Einblick samt Filmausschnitt vom Ergebnis des Projekts. Die Actioncam GoPro , das Aufnahmegerät Zoom, Digital-/Videokameras sowie Laptops mit Schnittprogrammen können über den Technikverleih des Ökumenischen Medienladens entliehen werden. Mehr…

Medienreferent/in gesucht?

newMedienreferent/in gesucht? Wir helfen Ihnen für Ihre medienpädagogische Veranstaltungen oder Workshops einen unserer Referent/innen in Ihrer Region zu finden!

Das TUTORIAL erklärt Ihnen die Suchfunktionen auf der Webseite des Ökumenischen Medienladens, damit Sie Ihren Referenten ganz einfach im Internet für Ihren gewünschten Themenbereich, Ihre Zielgruppe und Ihren Landkreis finden: Unter: http://www.oekumenischer-medienladen.de/medienreferenten/detaillierte-referentenrecherche/ finden Sie unsere Suchfunktion! Mehr…