Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2017

Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis wird anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte in Nürnberg verliehen. Im zweijährigen Rhythmus zeichnet er herausragende Film- und Fernsehproduktionen aus, die sich allen Menschenrechtsthemen annehmen. Der Wettbewerb schärft das Bewusstsein für die Bedeutung der Menschenrechte und weist auf schwere Menschenrechtsverstöße hin. Engagierte Berichterstattung in den Medien, sachkundige Dokumentation und mutige Kritik in aktuellen Filmproduktionen sind notwendige Voraussetzungen dafür, dass Regierungen und nichtstaatliche Akteure ihrer Verpflichtung zur Achtung und zum Schutz der Menschenrechte nachkommen. Mit der Präsentation von zwei Preisträgerfilmen wollen wir in Stuttgart auf die ungebrochene Aktualität der Menschenrechte und deren Schutz hinweisen und zum Handeln ermutigen. Mehr…

Comics im Unterricht

Das Leben von Personen aus der Kirchengeschichte, wie zum Beispiel von Martin Luther oder dem Heiligen Martin von Tours sowie biblische Erzählungen können in Comics kreativ umgesetzt werden. Egal ob nun Kinder oder Jugendliche: Comics nehmen in der Lebenswelt von Heranwachsenden einen hohen Stellenwert ein. Diese visuelle Gestaltungsform eignet sich auch für Anleitungen, zum Beispiel zur Darstellung des „Vater unser“ mit Gebärden, oder als veranschaulichte Bastelanregung für eine Krippe. Auch Schülerinnen und Schüler können sich hiermit gegenseitig beschreiben oder ihre Kirche und deren Mitarbeitende vorstellen.

Mehr…

Macht hoch die Tür! Social Media Adventskalender der Fachstelle Medien

2016-11-fm-macht-hoch-die-tuerBarmherzigkeit ist das Thema des Social Media Adventskalenders. Vom 1. bis 24. Dezember wird täglich gepostet.
Im gerade eben zu Ende gegangenen Jahr der Barmherzigkeit stand diese menschliche Tugend im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Der Adventskalender ist daher Rückblick und Ausblick zugleich. Als Motiv dienen die Pforten der Barmherzigkeit der Diözese des vergangenen Jahres. Mehr…

Tagung Mensch-Sein 4.0 – Ist die Maschine der bessere Mensch?

banner_menschsein

  1. „Ein Roboter darf keinen Menschen verletzen oder durch Untätigkeit zu Schaden kommen lassen.
  2. Ein Roboter muß den Befehlen eines Menschen gehorchen – es sei denn, solche Befehle stehen im Widerspruch zum Ersten Gesetz.
  3. Ein Roboter muß seine eigene Existenz schützen, solange dieser Schutz nicht dem Ersten oder Zweiten Gesetz widerspricht. „(Isaac Asimov)

Die Asimvoschen Robotergesetze – erstmals schriftlich festgehalten 1950 in einer Kurzgeschichte. Was ehemals Science Fiction schien, war aus heutiger Sicht ein Blick in die Zukunft – in unsere Gegenwart. Golem, Automat, Maschinenmensch, Roboter, Android – Datensauger, Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt, Intelligenzbestie… und der „bessere“ Mensch? Mehr…

Danke sagen!

danke-postkarte-advent-weihnachten-2016

Im Advent und rund um den Jahreswechsel hat jeder viel zu tun: Trotzdem nehmen sich dann viele Ehrenamtliche Zeit und engagieren sich in ihren Kirchengemeinden. Um ihnen zu danken, gibt es eine weitere Dankes-Karte zu bestellen.

Mehr…

Adventskarten: Zugang zu schwierigen Texten ermöglichen

2016-10-advent-2016Die Evangelien an den Adventssonntagen im Lesejahr A stellen Predigerinnen und Prediger vor große Herausforderungen. Es ist nicht leicht, anhand der apokalyptischen Mahnreden die frohe Botschaft lebensnah zu verkünden und zugleich den schwierigen Texten gerecht zu werden. In der Predigt nicht auf die Evangelien einzugehen, ist auch keine Option. Mehr…

Medien besser einsetzen – Kursprogramm 2017

In der Freizeit nutzt jeder Medien. Aber können Sie die Technik auch sinnvoll bei Ihrer Arbeit einsetzen? Neue und alte Medien bieten zahllose Möglichkeiten für Verkündigung, Öffentlichkeitsarbeit und Unterricht.

Die Referenten passen die Kurse individuell an Ihre Bedürfnisse an, damit Sie Medien gut und sicher einsetzen können. Für Ihre Kirchengemeinde oder kirchliche Einrichtung bietet die Fachstelle Medien Ihnen die passende Unterstützung, auch weit über das Kursprogramm hinaus. Sprechen Sie uns einfach an! Mehr…